wusisdus?
  Startseite
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

https://myblog.de/veguhadas

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  adloyada
  blogk
  chajms sicht
  chayyei sarah
  Don's Mideast Musings
  il giardino
  grenzgaenge
  haGalil
  the human picture
  imshin
  jewropean
  juebe
  kaltmamsell
  kelef
  Leben in Jerusalem
  lila
  ludovika
  my shrapnel
  neverever
  on the face
  pepa
  Raising Yousuf
  rungholt
  tanja
  Window on the Arab World
 
Gewichtiges

Die Festzeiten haben´s auch kulinarisch in sich, besonders die Regalim, die drei Pilgerfeste, und das hat seine Folgen. Wie diese Woche ein Politiker, Anwärter auf das Amt des Knessetvorsitzenden auf die Frage, ob er schon einen massgeschneiderten Anzug bereit hätte, erwiderte: „Ja, das ist ein Problem. Ich habe mehrere, aber ich bin nicht sicher, ob ich nach der Pessachwoche noch in einen hineinpasse“. Unsere Feste machen dick, und erst Pessach mit den vielen Mazzen, den Kneidlach, den Torten aus Eiern und Mandeln, sowie vielen anderen kalorienträchtigen Herrlichkeiten ... das schlägt zu Bauche.

Um so angenehmer war meine Überraschung, als ich auf die Waage stieg. Jetzt, ausgerechnet jetzt, hat mein Gewicht Tag für Tag deutlich abnehmende Tendenz. Dabei war ich schon fast verzweifelt, denn die strengen, stressigen Wochen vorher hatten mich von keinem Gramm befreit. Voller Freude berichtete ich es dem lieben M., und wie so oft antwortete er mit einem Histörchen aus früheren Zeiten. „Als ich nach einer schweren Lungenentzündung in ein Erholungsheim der Histadrut geschickt wurde, wurde ich wie alle Patienten bei meinem Eintritt gewogen. Die meisten von uns waren nämlich untergewichtig und sollten zunehmen. Jedes zusätzliche Kilo wurde als Erfolg verbucht, und bei der letzten Wägung vor der Heimfahrt legte der Patient für jedes neue Kilo einen Obolus in die KKL-Kasse – zum Dank.“

Die Zeiten ändern sich, und wir ändern uns mit ihnen. Heute bin ich bereit, einen Obolus für jedes abgenommene Kilo zu erlegen.
17.4.06 11:04
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Juebe / Website (17.4.06 19:11)
Antizyklisches Kaufverhalten kenne ich - aber antizyklisches Abnehmen ist für mich neu.


vered / Website (17.4.06 20:56)
@ Juebe: Auch für mich, daher die Überraschung. Ich habe nur zwei einigermassen einleuchtende Erklärungen:
a) Vielleicht ist meine Waage ausgeleiert, und ich sollte mir eine neue leisten. Doch wenn dem so ist - warum beginnt das ausgerechnet diese Woche?!
b) Da ich fast für die ganze Woche vorgekocht habe, halte ich mich jetzt nur wenig in der Küche und in der Nähe des Kühlschrankes auf. (Das könnte hinkommen, was meinst du?)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung