wusisdus?
  Startseite
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/veguhadas

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  adloyada
  blogk
  chajms sicht
  chayyei sarah
  Don's Mideast Musings
  il giardino
  grenzgaenge
  haGalil
  the human picture
  imshin
  jewropean
  juebe
  kaltmamsell
  kelef
  Leben in Jerusalem
  lila
  ludovika
  my shrapnel
  neverever
  on the face
  pepa
  Raising Yousuf
  rungholt
  tanja
  Window on the Arab World
 
Lass, o Welt ...

Ausgerechnet in den letzten Wochen hat mich das Lass-o-Welt-o-lass-mich-sein-Syndrom befallen. Ich bin ganz in meinen privaten Kokon eingesponnen, merke kaum, dass sich die Welt dreht, und bestimmt nicht, worum. Nur von weit her tönt einmal der Lärm der aufgeregten Zeit wie ein Rauschen an mein Ohr, und auch dann erreicht er mich nicht eigentlich. Iran, Bush, Erdöl, Kassam-Raketen, Ahmadinedschad – alles bleibt schemenhaft, wie im Nebel. Die beinahe einzige Verbindung zur Welt sind einige Lieblingsblogger: solche, die in ihrem eigenen Kokon leben, wie zum Beispiel blue sky, und solche, die ihre eigene Welt und die Vorgänge in der Aussenwelt spiegeln, wie Lila. Sie hat es zuwege gebracht, mich zu wecken, mir endlich klar zu machen, was auf die Menschheit zukommt: das ultimative Event im Globalen Dorf, die Fussball-WM, samt deren philiosophischen Aspekten, wie sie im SPon erörtert werden. O ja. Nun werden die Menschen allzumal einen Monat lang keine anderen Sorgen haben, nicht mehr ihren Politikern auf die Finger sehen (tut nichts, die sitzen ja sicher auch vor der Glotze), Arbeit wird Nebensache sein ... Goldene Zeiten.

Richtig erfasst hat das eine Mutter von Schulkindern. „Jetzt“, sagt sie, „habe ich vier Wochen Freizeit, so viel ich nur will. Mein Mann, den ich sonst erst am Abend sehe, wird schon um drei zu Hause sein und die Kinder in Empfang nehmen. Ich kann mit der Freundin ins Café und gleich nachher in die 5-Uhr-Vorstellung im Kino gehen, toll. Die Karten kosten jetzt eh nur die Hälfte, drei Filme in der Woche liegen drin. Und bald ist schon Ausverkauf ... Meine Kinder haben auch ihre Freiheit, können WM sehen, können toben, wie sie wollen, selbst wenn sie die Pizza über der offenen Gasflamme erhitzen, sagt der Papi nichts, denn er merkt es nicht einmal. Er hängt wie ein Zombie im Sessel, weg von der Welt. Aber er hat das Babysitting nun einmal übernommen, das ist der Preis, den er fürs Plasma zahlen muss, so ist es vereinbart. Mein Preis wird vom WM zu WM höher. Für 2010 habe ich nur einen Wunsch: Verlegt die WM in die Sommerferien, dann habe ich unseren Nachwuchs nicht zwei Monate lang auf dem Hals!“

Gut WM, jedem auf seine Art.
11.6.06 08:09
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung